Unterstützung bei Betriebskostennachzahlungen

Trotz erhöhter Vorauszahlungen und eines achtsamen Energieverbrauchs kann es sein, dass Sie etwas nachzahlen müssen. Aber es gibt Unterstützung:

Bei Erwerbstätigkeit: Bürgergeld für einen Monat

Wenn Sie die Nachzahlung nicht stemmen können, haben Sie auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit ohne vorherigen Leistungsbezug für diesen einen Monat der Fälligkeit der Nachzahlung einen Antrag auf Bürgergeld bei der Agentur für Arbeit zu stellen. Wenn die Höhe der Nachzahlung Ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigt, gelten Sie in diesem einen Monat als hilfebedürftig und sind aus diesem Grund empfangsberechtigt. Hierfür müssen Sie ausdrücklich nicht arbeitssuchend sein. Das Jobcenter übernimmt in diesem Fall ganz oder teilweise Ihre Nachzahlung.

So funktioniert‘s

Sie müssen einen vollständigen Bürgergeld-Antrag mit allen Nachweisen einreichen. Hierzu gehören insbesondere Einkommens- und Vermögensnachweise. Den Antrag können Sie bequem von zu Hause aus stellen: Online-Login der Bundesagentur für Arbeit

Sie finden den Hauptantrag auch zum Ausdrucken im Download-Bereich der Agentur für Arbeit. Sie brauchen für den Antrag je nach Ihrer Lebenssituation unterschiedliche Anlagen, die Sie ebenfalls über den Download-Bereich finden. Sollte etwas bei Ihrem Antrag fehlen, nimmt das Jobcenter Kontakt zu Ihnen auf. Die fehlenden Nachweise können Sie nachreichen.

Bei Rentenbezug: Grundsicherung im Alter

Auch wenn Sie bereits im Rentenbezug sind, können Sie eine Unterstützung beantragen. In Ihrem Fall ist das Sozialamt der Stadt Weimar, Schwanseestraße 17, die zuständige Behörde. Sie stellen dort einen Antrag auf Grundsicherung im Alter. Den Antrag zum Ausdrucken finden Sie hier. Eine Antragstellung online ist nicht möglich.

Keine Zeit verstreichen lassen

Sie müssen in beiden Fällen sofort aktiv werden. Ihr Antrag muss im Monat der Fälligkeit der Betriebskostenabrechnung bei der jeweiligen Behörde eingegangen sein. Wenn Sie noch nicht alle Nachweise vollständig eingereicht haben, können Sie diese nachreichen. Es gilt dann der Zeitpunkt, an dem der Hauptantrag eingereicht wurde.